MAN SD200 + MAN SD202
Der Standard-Doppeldecker

Allgemein (SD200)


Aufgrund der Typen-Vielfalt bei den Nachkriegs-Bussen, die hauptsächlich durch die vier größten Bus-Hersteller Büssing, MAN, Magirus & Mercedes-Benz bestimmt wurden, beschlossen die größten Verkehrsbetriebe, ein Standardisierungs- programm ins Leben zu rufen. Fortan legte der VÖV - Verband öffentlicher Verkehrsbetriebe (heute Verband deutscher Verkehrsbetriebe VDV) einen Katalog vor, der eine Standardisierung & Preiserleichterung der Großserien vorsah, um u.a. die Ersatzteil-Beschaffung zu erleichtern. Auch sollten nun serienmäßig bestimmte einheitliche Baugruppen, wie z.B. auch der Standard-Fahrerplatz, verwendet werden. Auch die Aussenmaße des Aufbaus, Sitzabstände und der Fenster wurden dadurch standardisiert.

Die BVG entwickelte, in Zusammenarbeit mit MAN, nun eigenständig, der aus dem VÖV-Richtlinie resultierenden Vorgaben, einen eigenen Doppeldecker. Allerdings musste hierfür ein eigens entwickeltes Chassis entwickelt werden, da die für VÖV-Fahrzeuge verwendeten Standard-Chassis durch ihre Bauhöhe nicht in Frage kamen. Den Aufbau führte dann zunächst der in Berlin ansässige "Haus-Karossier" Gaubschat, der bereits die Vorgäner-Doppeldecker der BVG karossierte und es enstand:

Die 1.Generation des  VÖV-Standard-Doppeldecker: der MAN SD200


Die insgesamt 956, an die BVG ausgelieferten Busse, teilten sich in 9 Lieferlose auf:

SD73 | BVG 2514 - 2515 | die Prototypen

SD74 | BVG 2623 - 2645

SD75 | BVG 2646 - 2772

SD76 | BVG 2773 - 2812 | 1. Lief.

SD76 | BVG 2813 - 2892 | 2. Lief.

SD77 | BVG 2893 - 2900 & 3001 - 3092

SD78 | BVG 3093 - 3122 | 1. Lief.

SD78 | BVG 3123 - 3137 | 2. Lief.

SD78 | BVG 3138 - 3162 | 3. Lief.

SD79 | BVG 3163 - 3232

SD80 | BVG 1701 - 1770

SD81 | BVG 1771 - 1840

SD82 | BVG 1876 - 1946 | ohne 1911

SD83 | BVG 3233 - 3321

SD84 | BVG 3322 - 3406

SD85 | BVG 3407 - 3466


Die geringen Unterschiede/Ausstattungsmerkmale sind dann in den jeweiligen Baureihen beschrieben.


Parallel zur BVG beschaffte auch die LVG (Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft) neun Fahrzeuge des Typs MAN SD200. Aber auch dort sind inzwischen alle Fahrzeuge dieses Typs aus dem Bestand ausgemustert. Weitere Information dazu unter der Rubrik:
> SD200 | LVG



.