MAN SD200 + MAN SD202
Der Standard-Doppeldecker

SD76 | BVG 2773 - 2812 | 1.Lieferung


Lieferlose: 40 Wagen

25 Wagen (BVG 2773 - 2797) OK - Orenstein & Koppel
15 Wagen (BVG 2798 - 2812) WU - Waggon Union


Technik:

Motor: 192 PS - MAN D 2556 MXUH

Getriebe: 2 Stufen Voith 506 Diwabus


Maße & Gewichte:

Länge: 11,5 m
Breite: 2,5 m
Höhe: 3,99 m

Gewicht: ca. 11 to.


Karosserie & Ausstattung:

1 Treppe (Mitte)
Frontklappe: MAN Büssing mit Rahmen
Anzeige: manuell bedienbares Brose-Rollband Front & Seite 1.Fenster
Rückleuchten: rund
Zusatz-Blinker Heck oben: nein
Kinderwagen-Knopf: nein


Sitzplätze:

UD: 35 Sitzplätze + 8 Stehplätze
OD: 53 Sitzplätze

Sitze: rote Kunststoffbezüge
Sitzgestelle: dunkelgrau


Besonderheit:

2778: Nach Ausmusterung bei der BVG im April 1989 wurde dieser in die (noch) DDR verkauft und fand dort bis 1992 Verwendung als "Imbisswagen". Von fähigen Leuten der ATB wurde der desaströse Bus geborgen, interessierte sich nun wieder die BVG für dieses Fahrzeug. Diese bauten 2778 zu einem oben offenen Stadtrundfahrtbus und verkaufte diesen dann nach Dresden. Dieser kam aber relativ schnell (abermals) zurück nach Berlin, wo ihn die BVG als 2078 in ihrer neuen Sparte Top-Tour einsetzte. Später als Fast-Food-Bus umgebaut und eingesetzt, mutierte 2778/2078 dann 2005 zum BVG-Club-Bus. Der Wagen 2778/2078 ging aus dem Bestand der BVG und ist nun in den Händen des Chill-Out e.V. Aachen, der dort den altersschwachen ex2719/2089 ersetzt.

 ⇒ 2778 (BVG Sonderwagen 2078) als BVG Club-Liner | © Holmar Schubert




.